Knottology Guardian Buckle ein Review

Produktebild des Herstellers

Um meinen Blog ein wenig zu erweitern habe ich beschlossen heute mein erstes Produkte-Review zu verfassen. Da ich bisweilen keinerlei Erfahrung in solchen Dingen habe bitte ich um die nötige Nachsicht. Ich habe mich mitunter für dieses Review entschieden weil ich wirklich enttäuscht von diesem Produkt bin.

Produktebild des Herstellers Anwendungsbeispiel

Es handelt sich um den „Knottology Guardian Buckle“ zu kaufen unter anderem bei Supply Captain in den USA. Für den stattlichen Preis von $15/Stück ist der Knottology Verschluss in einer eher ungewöhnlich hohen Preislage, dementsprechend war auch meine Erwartung. Die Bilder der in Michigan (USA) ansässigen Firma suggerierten einen hohen Qualitätsstandard also entschloss ich mich die Summe aufzuwerfen um Probeweise mal ein Stück zu kaufen. Im nachhinein gesehen hätte ich die knapp $10 die ich bei Supply Captain bezahlt hatte vielleicht besser in 100 Asiatische Kunststoffverschlüsse investiert.

 

Knottology Guardian Buckle geschlossen

Das ist er nun… nein, der ist nicht schon 2 Monate getragen, der ist neu aus der Verpackung. Der Verschluss hat eine totale Länge von 41mm, der „Kasten“ also nur das Gehäuse selber misst 29mm. Die Breite ist 19mm und bei der Höhe messe ich auch 19mm.

Alles in allem wirkt der Verschluss auf den Fotos zwar eher wuchtig was er ausgenommen von der Höhe nicht ist.

Knottology Guardian Buckle geöffnet

Hier der Guardian im geöffnetem Zustand. Die Idee des Guardian ist, wie schon auf den Produktebildern zu erkennen, das man ein Fach welches sich aus den Aussparungen im Boden und Deckel bildet hat und z.B Batterien, Tabletten oder andere Kleinigkeiten für den Notfall bereit stellt.

Knottology Guardian Buckle Verschlussschraube

Die Klappe des Guardian wird mit dieser Schraube fixiert. Nun, ich muss gestehen ich habe nicht so kleine Finger und mir ist es unmöglich ohne ein Werkzeug diese Schraube fest zu ziehen geschweige denn zu lösen. Hinzukommt das die Schraube ab Werk zu kurz ist um richtig zu greifen. Ich würde sagen nach ca. 10x öffnen/schliessen macht das ins Gehäuse geschnittene Gewinde Schluss und ist ausgeleiert so das ein sicheres fixieren des Deckels nicht mehr möglich ist.

Knottology Guardian Buckle

Die nutzbare Breite das Guardian ist mit 11mm recht bescheiden. Wie auf dem Bild zu erkennen, haben maximal (2) vielleicht auch (3) Paracordseile Platz. Für so ein „massiv“ anmutenden Verschluss wo man sicher auch gerne ein etwas breiteres Armband wünscht einfach zu wenig Platz.

Knottology Guardian Buckle

Hier nochmals der Guardian im geöffneten Zustand. Die Innenmasse setzen sich wie folgt zusammen, Breite 14mm, Länge 19mm und die Nutzbare Höhe maximum 4mm. Die schraffierte blaue Linie soll übrigens die Dichtung markieren welche  so dünn wie ein Tesastreiffen ist und simpel aufgeklebt wurde. Dicht ist dann was anderes, wer also seine Chlortabletten dort drin hat und sich beim nächsten Dorfbrunnen die Hände wäscht entkeimt grad den Brunnen 🙂

Knottology Guardian Buckle messerscharfe Kanten

Die Verarbeitung es Verschluss ist meiner Meinung nach sehr sehr schlecht. Man merkt hier gut das dass Produkt zwar in den USA „Designt“ wurde, die Herstellung aber aus Kostengründen nach Korea ausgelagert wurde. Im Bild oben habe ich die Stellen markiert wo die Brauen des Metalls so weit  abstehen das dass Paracord beim einschlaufen beschädigt wird.

Knottology Guardian Buckle ablösende Farbe

Weitere Mängel wo sich nach 2-3 Mal öffnen schon die ganze Farbe lösst.

Knottology Guardian Buckle risse im Deckel

Hier sieht man wirklich gut was Made in Korea ist. Das Metall wurde entweder nicht schön verarbeitet oder es ist qualitativ so schlecht das es schon nach 2-3 maligem öffnen und schliessen kaputt geht.

Knottology Guardian Buckle

Zum einen (links) wirklich unschöne Verarbeitung zum anderen (rechts) hier kann Schmutz ungehindert in das innere das Verschlusses eindringen. Ich kann mit gut vorstellen das wenn man damit im Sand ist das sich diese nicht mehr öffnen lässt.

Knottology Guardian Buckle

Hier nochmals die selbe Stelle von unten.

Knottology Guardian Buckle

Mit den Pfeilen habe ich die Stellen markiert die sehr anfällig auf Schmutz sind und im Extremfall ein öffnen des Verschlusses verhindern.

Fazit:

Für den Preis von $15/stk erwarte ich was anderes, die Idee dahinter ist sicher nicht schlecht aber sie ist schlecht umgesetzt und das ist sehr schade.

 

Hier noch ein schönes Werbevideo wobei mir bei vorliegendem Material der Survival Gedanke gehörig vergeht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar