Heute bin ich mit einer Auftragsarbeit fertig geworden, es handelt sich um 2 Paracordarmbänder die besetzt mit „letter beads“ sind. Auf dem einen ist die Aufschrift „ISONE“ in Anlehnung an den Standort der Grenadierschule der Schweizer Armee. Das zweite trägt die Aufschrift „PIRANHA“ in Anlehnung an den Radschützenpanzer Piranha der Mowag.

Der Name Piranha beschreibt ein Fahrzeugkonzept von Radschützenpanzern der Schweizer Firma Mowag in den Ausführungen 4×4, 6×6, 8×8 und 10×10, darunter verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten wie z. B. eine amphibische Ausführung. Insgesamt sind momentan 10’000 Piranhas weltweit im Einsatz. Das Gewicht variiert bei den Standard-Ausführungen zwischen 12,5 und 25 Tonnen, wobei die Nutzlast von 3 bzw. 10 Tonnen noch abgezogen werden muss. Unter der Bezeichnung LAV-25 beim US Marine Corps, respektive als Stryker bei der US Army sind auf dem Piranha basierende Fahrzeuge bei den US-Streitkräften im Einsatz.

ISONE und PIRANHA Armband

Isone ist hauptsächlich durch den Standort der Grenadierschule der Schweizer Armee bekannt. Die Grenadiere sind eine Truppengattung der Infanterie, welche seit 1973 in Isone ausgebildet werden. Vorher fand die Ausbildung in Losone statt.

In der Schweizer Armee bilden die Grenadiere als Angehörige des Gren Kdo 1 (Grenadierkommando) den größten Teil der Aufklärungs- und Grenadierformationen der Armee (AGFA). Die Inf Gren (Infanteriegrenadier) Ausbildung gilt als eine der anspruchsvollsten und umfangreichsten militärischen Ausbildungen weltweit. Bei der Rekrutierung sind im Sporttest 95 / 125 Punkte notwendig. Während der 25-wöchigen Grundausbildung (Rekrutenschule) erhalten die Grenadiere in Isone im Kanton Tessin eine spezifische Ausbildung, die den späteren Einsatz als so genannte „Special Operation Capable (SOC)“ ermöglichen soll. Dazu gehören spezielle Ausbildungsprozesse wie Nahkampf, Orts- und Häuserkampf, Sofort-Aktions-Gefechts-Techniken, Überleben und Bewegen in gegnerischem Gebiet und im Gebirge. Dazu kommen Spezialistenausbildungen als Scharfschütze, Aufklärer, Medic (Grenadier Einheitssanitäter), PAL/Mg-Spezialist, Minenwerfer, Nachrichten-/Übermittlungs-Spezialist, Sprenger, Panzerfaust-Spezialist, Fahrer/LMg-Schütze oder Kommando/Trupp-Chef. Die Ausbildung zum Grenadier dauert 25 Wochen und fordert ein hohes Maß an Sportlichkeit, physischer und psychischer Leistungsfähigkeit, extreme Leistungsbereitschaft sowie enormes Durchhaltevermögen. Für diese herausfordernde Funktion kommen nur Freiwillige in Frage, welche bei der Rekrutierung die hohen, geforderten Leistungen erbringen. Während den ersten 11 Wochen der Grenadierrekrutenschule findet eine harte Selektion aus 24 Selektionstesten statt, welche bei charakterlich, technisch, sozial, psychisch oder physisch ungenügenden Leistungen eine Umteilung zur Folge hat. Diese Umteilung geschieht innerhalb der Armee, der Infanterie oder in das Betriebsdetachement der Grenadierschulen.

 

 

ISONE und PIRANHA Armband

ISONE und PIRANHA Armband

 

ISONE und PIRANHA Armband

Externe Bild und Textquellen:
– http://de.wikipedia.org/wiki/Isone
– http://de.wikipedia.org/wiki/Grenadiere#Schweiz
– http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtzenpanzer_93